Monday, 18.12.17
home Schwarzer Tee & Ayran Auberginen, Pide & Schafskäse Türkische Rezepte Zutaten
Türkisch Kochen - Grundinformation
Lebensmittelanbau
Türkische Kochkniffe
Türkische Zutaten
Kulinarische Türkeireise
Regionale Unterschiede
weitere Grundinformationen
Türkisch Kochen - Kultur
Türkische Tischkultur
Türkische Tradition
Türkische Rakitafel
Türkisches Menü
weitere Kultur ...
Türkisch Kochen - Beliebte Rezepte
Türkisches Mandeldessert
Hackfleisch Pide
Zucchinipuffer
Spritzkuchen
weitere beliebte Rezepte ...
Türkisch Kochen - Klassische Zutaten
Auberginen
Schafskäse
Blätterteig
Tomaten
weitere klassische Zutaten
Türkisch Kochen - Getränke
Schwarzer Tee
Mokka
Ayran
Raki
weitere türkische Getränke ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Türkisches Mandeldessert

Türkisches Mandeldessert


Keskül, ein türkisches Mandeldessert eignet sich nicht nur hervorragend für Gäste, weil es gut schmeckt und wunderbar dekoriert werden kann, es ist zudem auch noch sehr einfach und schnell zubereitet!



Man braucht für dieses Rezept nichts mehr als fein gemahlene Mandeln, Milch, Reismehl, Zucker, Salz, Kokosraspeln und beliebige Zutaten für die Garnitur. Gut eignen sich hierfür Pistazien, Granatapfelkerne, wie auch Schokostreusel oder Früchte.

Für die Zubereitung gibt man die sehr fein gemahlenen Mandeln in eine Schüssel und gibt während ständigem Rühren gerade so viel Milch hinzu, dass eine geschmeidige Paste entsteht. Hierfür ist es wichtig, nicht sofort alle Mandeln und die ganze Milch zu vermengen, damit man noch die Möglichkeit hat, die Konsistenz zu korrigieren und zu verfeinern. Nun wird das Reismehl mit ein wenig Wasser verquirlt, so dass man eine ebenfalls cremige Konsistenz erhält.

Die übrige Milch gibt man nun mit dem Zucker und etwas Salz in einen Topf und bringt sie unter ständiger Aufsicht und gelegentlichem Rühren zum Kochen.

Nachdem die Milch einmal aufgekocht ist und für ein paar Minuten geköchelt hat, nimmt man sie von der Herdplatte und mengt die Reismhelmischung vorsichtig unter. Am Besten funktioniert dies mit einem Schneebesen.

Jetzt ist es an der Zeit, die Mandelmasse ebenfalls beizumischen, was abwechslungsweise mit der Zugabe der Kokosraspeln geschieht. So verteilen sich die Raspeln besser und das Mandeldessert kann das Kokosaroma intensiver aufnehmen.

Unter schwacher Hitze wird diese Mischung nun noch einmal bei schwacher Temperatur erhitzt, so dass die Konsistenz etwas zäher, etwa puddingähnlich, wird. Das Dessert besitzt nun alle Zutaten, die es haben sollte, nur muss es jetzt noch kühl gestellt weren, damit es ein wenig fester wird.

Die Festigkeit kann man somit nach Belieben variieren – entweder man behält die breiartige Masse bei und stellt die Portionsschälchen lediglich zum Kühlen in das Kühlfach, oder man wartet einige Stunden, so dass die Konsistenz deutlich dicker ist. Vor dem Servieren kann man das Dessert nach Belieben dekorieren, in der Türkei bestreut man das Mouse klassischerweise mit gehackten Pistazienkernen.

Eine weitere, aber auch türkische Form, der Garnitur besteht aus Ganatapfelkernen. Der Fantasie des Kochs sind hierbei kaum Grenzen gesetzt – allerdings sollte es zum Rest des Desserts passen, weswegen gerade Nüsse sehr empfehlenswert sind.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere beliebte Rezepte ...

weitere beliebte Rezepte ...

Beliebte türkische Rezepte Sie interessieren sich für türkische Rezepte? Dann sind Sie auf dieser Seite richtig. Ob Hackfleisch Pide oder Zucchinipuffer - lassen Sie sich ...
Der Imam fiel in Ohnmacht

Der Imam fiel in Ohnmacht

Der Imam fiel in Ohnmacht Als eines der bekanntesten Gerichte der türkischen Küche, darf es an keinem türkischen Abend fehlen. Man erzählt sich dass Imam, ein Vorbeter in der Moschee in Ohnmacht ...
Türkisch kochen